Familie Freystil





Wir stellen uns vor

das ist das Menschenkind der Familie 
Josefine Mika ,
 Sie ist im Oktober geboren

unsere Felloma
schon stolze 9 Jahre alt 

und mein Göttergatte


das bin ich
Kristina


Wie wir aussehen wisst ihr ja nun schonmal

der Hund
 Bijou ist ne Klette, 
egal wo man hingeht man kann sicher sein der Hund hängt einem am Fuß
Ansonsten ist sie recht entspannt, 
liegt gerne rum und schläft, sie isst auch gerne und kuschelt
sie is ne ganz ruhige bis es an der Tür klingelt dann geht sie ab wie eine Rakete an Silvester
für die Hundebewegung sorgt zur Zeit am meisten JoMi 
wenn sie den Hund jagt oder der Hund ihr hinterher läuft weil sie was zu essen in der Hand hat

JoMi
ist (noch) ein Einzelkind
sie ist ein zickiger Engel mit den Stimmungsschwankungen einer 13 Jährigen
*lach*
Sie malt gerne, 
auch mal die Wände an,
 deshalb wäre ein Wandtattoo von Wall- Art  genau das richtige für uns!
sie Spielt gerne mit ihren Kuscheltieren
macht gerne Musik
und sie LIEBT Schneewittchen
In Sachen essen ist sie Momentan sehr schwierig,
ich bin schon froh wenn sie zb beim Abendbrot eine halbe Scheibe Brot isst!
Sie ist ein frecher Wirbelwind, 
die auch gerne Kuschelt 
das schönste ist wenn sie angerannt kommt 
einen ganz feste drückt 
anschaut sagt "lieb dis auch Mama/Papa" 
und uns dann noch nen dicken knutscher gibt
*hachmach*
Im September kommt mein großes Mädchen schon in den Kindergarten,
so schnell vergeht die Zeit

Der Göttergatte und Ich
Zusammen sind wir seit Anfang 2008
 mitte 2008 sind wir zusammen gezogen
anfang 2009 haben wir gemerkt das ich Schwanger bin
Verheiratet mit ihm bin ich seit Mai 2011

Mein Schwabenmann ist echt Witzig und doch eher von der ruhigen Sorte
wir sind beide keine Party gänger
 (er wars mal vor vielen vielen vielen Monden, ich nie so wirklich)

kennengelernt haben wir uns übers Internet
Wie sollte auch sonst eine Rheinländerin ins Schwabenland kommen?!
Wir haben beide bei R*L auf der Internetseite ein Onlinespiel gespielt, 
waren zusammen in dem dazugehörigen Forum
haben über diverse Messenger gechattet, 
haben telefoniert ,
dann ist er die weite Strecke vom Schwabenland ins Rheinland gefahren 
und wir haben und getroffen

Mein Mann schuftet für seine Familie im Schichtbetrieb,
während ich seit dem Mutterschutz bis Mitte/Ende dieses Jahres zuhause bin 
und versuche eine gute Hausfrau zu sein.
Mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg*hihi*
Ich bin gerne Kreativ
bin am Häkeln, Malen, Nähen, Stricken und Basteln
auch mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg
*lach*


Wie alles begann!

Wie man ein Baby macht muss ich ja niemandem erklären so hat es aber angefangen
*lach*

Und festgestellt haben wir es auch in einem eher intimen Moment
mein Mann (der damals noch mein Freund war) 
sagte ich spinne das ich glaube das ich Schwanger sei
da Wochenende war warteten wir auf Montag
ich musste eh zum Arzt
mir war ständig schwindelig und ich war soooo müde
wusste aber nicht das es mit einer Schwangerschaft zusammen hängen könnte

Ich bin Montags also zum Arzt und der stellte fest
"grippaler Infekt"
schrieb mich krank und verordnete mir ruhe 

auf dem weg zum Bus ging ich bei der Apotheke vorbei und kaufte einen Schwangerschaftstest
oh.... es war übrigens der 09.Feb.2009
und da unsere 1 Jahrestag vor der Tür stand kaufte ich noch ein paar Kleinigkeiten für meinen Schatz
zuhause angekommen machte ich erst mal den Schwangerschaftstest

mein Gott war ich aufgeregt
ich dachte "5 Minuten auf das Ergebnis warten? das halt ich nicht aus!"
aber so lange musste ich garnicht warten
beide Striche wurden SOFORT blitze rosa
und dann?

hab ich erst mal lange geheult
sehr lange
vor Freude 
vor Angst
ich hab gezittert wie ein Eichhörnchen auf Droge

meine Gedanken fuhren Achterbahn
meine Gefühlswelt machte das Gleiche
ich hab dem Hund freudig entgegen geschrien
"Puppi bald bist du ne große Schwester"
*lach*

so und nun
Schatz wenn du das liest sei nicht böse

die erste die ich anrief war meine ehemalige beste Freundin
leider war sie erst nicht da
dann schrieb ich meinem damals noch Freund jetzt Mann eine SMS
und versuchte nochmal meine beste Freundin anzurufen
sie ging ran und war sehr Reserviert als ich es ihr sagte
(wie sich später am Abend raus stellte hatte ich in der Aufregung ihren Geburtstag vergessen und das führte später dazu das wir keine Freundinnen mehr waren und es so immer noch ist)

Dann rief mein damals noch Freund jetzt Mann an
und ich heulte ins Telefon
er war wohl sehr geschockt
sagte nur "was machen wir jetzt"
ich heulte hysterisch "keine ahnung" mit ganz vielen schluchtzern

Er nahm sich dann den Tag frei
während er nachhause fuhr rief ich bein meiner Frauenärztin an und machen einen Termin

Als er dann zuhause war heulte ich noch mehr und durchweichte das ein oder ander Tshirt von ihm

der Termin bei der Frauenärztin war sehr aufregend 
ich sah dorn auf dem Monitor einen kleinen punkt
das war unser Baby
WOW
nur meine Frauenärztin war echt
BESCHEUERT
kein Herzlichen Glückwunsch etc
fragte nur ob wir es behalten wollen
wir könnten eine Woche drüber nachdenken
dann soll ich wieder kommen und ihr meine/unsere Entscheidung mitteilen

an dem Tag hätte ich ihr gerne eine rein gehauen
*lag sicher an den Hormonen*
aber später war sie wirklich nett





Die Schwangerschaft war sehr unkompliziert 
ich hatte nur heftiges Sodbrennen
also noch mehr als ich eh schon hatte
ich sah aus wie ein Streusselkuchen im Gesicht
ich hatte erhöhten Blutdruck
(wenn ich bei meiner Frauenärztin war auch immer einen erhöhten Puls aber wenn man Hochschwanger erst mal 3 Etagen hochlaufen muss kein wunder)
und meine beine haben ständig gejuckt
im letzten drittel hatte ich auch oft Kopfschmerzen
ansonsten alles bestens

Oft habe ich mir gewünscht das mein Mann (damals noch freund...)
sich etwas mehr beteiligt und etwas liebevoller ist
mehr Rücksicht nimmt

so wie man es aus all den tollen filmen kennt
den dicken Babybauch eincremen
mit dem Kind im Bauch reden

aber er war einfach noch etwas überfordert mit der Situation
zudem hatte er 2 oder 3 monate später seine Arbeit verloren
(seine arbeit verloren das klingt so bescheuert
 "sag mal hast du irgendwo meine arbeiststelle gesehen? eben hatte ich sie noch")
naja es war also alles nicht so prickelnd was das Geld anging
Und jedesmal wenn ich den Mund aufmachte hieß es immer 
"das Baby hier das Baby da"
er fühlt sich etwas zurückgesetzt

Während der Schwangerschaft hatten wir auch unseren ersten und letzten richtig heftigen streit
bei dem viele böse Worte vielen
aber wir haben uns dann auch wieder einbekommen


die Namenswahl war für mich schnell abgeschlossen zumindest was einen Mädchennamen anging
Josefine nach meinem Papa, sein 2 Name ist Josef
Mika nach dem Vater meines Mannes, er heißt Michael
(Michaela´s gibt es schon sowohl in seiner und in meiner Familie deswegen mussten wir etwas anderes finden)

Die Wahl eines Jungennamen fiel uns schwerer,
mir fällt grade kein Name ein der noch zur Wahl stand
 aber zum Schluß hatten wir uns für 
Benjamin Leopold 
entschieden
(so soll auch das nächste Kind heißen, wenn es ein Junge wird)
wir haben erst mitte ende August 2009 erfahren das es ein Mädchen wird

ich hab schon sooo viel geschrieben deswegen halte ich mich nun so kurz wie möglich

Der Geburtstermin war der 7 Oktober
sie kam am 16 Oktober (freitags)
 am 14 Oktober schickte mich meine Frauenärztin ins Krankenhaus weil JoMi´s Herztöne nicht so gut waren
wir wollte alle anrufen auf dem weg ins Krankenhaus aber natürlich ging niemand an Telefon
um ca 12 Uhr mittags waren wir im Krankenhaus
es gab erst mal die üblichen Untersuchungen dann wurde ein Gel gelegt das die Wehen auslösen sollte
ctg, spazieren gehen etc
abend um 22 uhr kamen dann Wehen
aber nicht stark genug deswegen bekam ich Tabletten damit ich schlafen kann
am nächsten Tag nach dem Frühstück
ich hatte seit 6 Uhr wieder Wehen
ging es in den Kreissaal
vorm Mittagessen (es gab Lasagne)wurde noch mal ein Gel gelegt da sich trotz Wehen nicht viel tat
die Wehen wurden heftiger ich lag die ganze zeit am CTG
durfte nur zum Pinkeln aufstehen
eigentlich sollte nochmal Gel gelegt werden 
aber da die Wehen schon stark waren wurde darauf verzichtet
so zwischen 18 und 19 Uhr ging mein Mann nach Hause 
um sich um den Hund zu kümmern und sich auch nochmal hinzulegen
ca 1 Stunde später musste er wiederkommen ich war in der Zwischenzeit an Wehentopft
die Hebamme fragte mich ob ich Schmerzmittel haben will
ich nahm dies Dankend an und bekam eine PDA
da es trotz Wehentropf nur schleppend weiter ging wurde die Fruchtblasse geöffnet
und dann ging es flott 

Morgens um 6:32h
war sie da 
wir waren erschöpft 
und überglücklich!

53 cm groß
3770gr schwer

Wir waren 3 Tage im Krankenhaus (sie hatte eine leichte Gelbsucht) es wurde fleißig gestillt 
(die Hebamme war schwer beeindruckt als es ihr schon am 2 Tag entgegen kam*lach*),
gekuschelt und geschlafen

Ich war wirklich oft verzweifelt 
vor allem Nachts
ich hatte auch ne heftige Wochenbett Reaktion 
ich habe bestimmt 2 Wochen wegen allem geheult
auch wenn es garnix zum heulen gab
*schrecklich*

JoMi hat viel geschrien
vor allem Nachts
bis sie ca 6 Monate alt war

Die Babypflege habe zum größten teil ich übernommen
dafür hat mein Mann den Haushalt gemacht
auch heute übernehme ich noch zum größten teil das Windeln wechseln etc
mitlerweile ist sie trocken nun muss ich nur noch das abwischen übernehmen

Ihr erstes Spielzeug war...........
.........keine Ahnung sie hatte schon als Baby soviel


Puuuu, 
nun hab ich aber nen halben Roman geschrieben
ich hoffe es war nicht zu viel!





Bücher - damals und heute Logo

Nicht nur ich habe viele Bücher auch JoMi hat schon viele Bücher 
sogar Papa der eigentlich recht lese faul ist hat in letzter Zeit 3 Bücher gelesen

Diese Buch hat JoMi von Ihrer Oma zu Weihnachten bekommen,
drückt man auf  die Kreise spielt ein Lied,
 z.B.: "Kommt ein Vogel geflogen"
wenn das Lied vorbei ist kann JoMi ,
dank leuchtender Tasten, 
das Lied ganz einfach Nachspielen


Hier nun die JoMi Bibliothek
das einzigste das hier fehlt sind die Pixi Bücher



Grüffelo!
als ich das das erst mal gesehen hatte dachte ich "was fürn mist!"
aber irgendwann überkam es mich und ich hab nicht nur das Grüffelo Buch gekauft sondern auch das Buch vom Grüffelo Kind
ich finde die Bücher Klasse und auch JoMi liest bzw lässt gerne daraus lesen

In welchem Kinderzimmer gibt es KEINE Wimmelbücher?
Dieses bereits sehr mitgenommene Exemplar hat JoMi zu ihrem 1 Weihnachten bekommen,
da war sie selbst nur etwas größer als das Buch *lach*
sie schaut es gerne an,
weiß wo alle Hunde im Buch versteckt sind
und hat dadurch viel Wörter gelernt.

zum 1 Geburtstag gab es die ersten Duden,
wirklich schöne kleine Bücher,
mit farbenfrohen Bildern


 hier noch der Rest der Bibliothek,
ist auf dem Bild oben nicht zu sehen

Und einige Bücher mit ihrem Namen
Frohes Fest Josefine 
wurde von Jana Frey geschrieben,
allein der Name der Autorin (oder sagt man Schriftstellerin?) war ein Kauf Kriterium
(nicht Verwandt oder Verschwägert)

Dieses Buch gefällt MIR sehr gut,
besonders wegen denn tollen Illustrationen
Herr Jambus und der Elefant

 hier gibst den Elefanten zum Basteln

diese Bücher hat Papa aus seiner Kindheit mitgebracht
wie man sieht fast nur Disney,
und an ihnen sieht man das er nicht viel gelesen als Kind,
sie sind wie neu bzw waren es
bevor JoMi sie in ihren kleinen Fingerchen bekommen hat

Diese Buch hat Papa gekauft,
Galopp!
ist ein Scanimation Buch
als ich den Preis sah hab ich ihn erst mal gefragt ob er sie noch alle hat
12 Euro hat er dafür ausgegeben
aber es ist wirklich toll ,
JoMi ist immer ganz fasziniert von den bewegten Bilder


Das ist das erste vorlese Buch das ich vor ca  1 1/2 Jahren für JoMi gekauft habe,
ich habe es gekauft weil ich ein Buch wollte mit einer bestimmten Geschichte
 Sterntaler
das weckt absolut Kindheitserinnerungen bei mir,
allerdings dachte ich das die Geschichte  länger wäre.

Wie ich finde absoluter KULT
das sollte in keinem Kinderzimmer fehlen



beim der suche für passende links bin ich auf diese Seite gestoßen


Wie ihr seht gibt es hier viele Bücher die wir auch gerne Lesen (sogar mein Mann)
Bis auf Sterntaler kann ich mich nicht wirklich an ein Buch aus meiner Kindheit erinnern,

In dem großen Bücherregal stehen auch noch mehr Bücher die ich JoMi 
später gerne vorlesen möchte wie

 Pipi Langstrumpf
Michel aus Lönneberga
der Zauberer von Oz

Wir besitzen auch eine sehr schöne Kinderbibel, 
aus der wir ab und zu mal lesen

In der Schwangerschaft habe ich das Mami Buch gelesen

Von meiner Schwester hatte ich ein Babybrei Kochbuch bekommen
ich hatte mir auch ganz feste vorgenommen selber  Brei zu kochen
ok 2 mal habe ich es gemacht und jedesmal kam es prompt wieder raus
seither hat sie auch nicht mehr so ein angewidertes Gesicht gemacht





das wars auch schon
hoffe ich konnte euch ein paar anregungen geben








Kommentare:

  1. Hallo und alles Liebe und Gute für 2012.
    Bin jetzt Fan Deines Blogs und habe gesehen du machst auch mit bei der Blogparade Eltern und Kind und würde mich über regen Austausch freuen.

    LgTinamaria
    http://tinamariaproduktesterblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. schön euch kennenzulernen! tolle Vorstellung!

    LG Maike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    toll geschrieben dein bericht.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  4. Alles so schön bunt hier ... Darf ich sagen, dass ich Euren Hund niedlich finde? :-)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr süße, tierliebe Familie. Wir haben auch ein paar herzallerliebste Tierchen hier :)
    Lg

    AntwortenLöschen
  6. sehr schöner bericht über euch
    und lustige fotos :)
    werd mich gleich mal als leser bei euch eintragen ;)
    lg

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ihr seid uns ja sehr ähnlich. Auch so schnell schwanger geworden, auch ein ehemals Partygänger und ich nicht, unsere Töchter sind fast Gleichalt ;-))

    Tapen anmalen hat unsere Tochter auch am Wochenende lieben gelernt :-( Ich hatte gehofft sie übergeht das Kapitel ;-)

    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja,die Gelbsucht hatte mein kleiner ganz schlimm,aber das war nach den Schrecken der Schwangerschaft echt Nebensache! Schön Euch kennenzulernen und bis zur nächsten Aufgabe;-) lg Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube, es ist ziemlich normal, dass Männer in der Schwangerschaft nicht einen soooo großen Bezug zum Ungeborenen haben wie wir. Gerade die ersten Wochen, in denen man von außen nichts mitbekommt, realisiert man das kaum (geht uns Frauen ja nicht anders). Und spätestens wenn die Kinder da sind, ist es ja meistens doch um sie geschehen.

    AntwortenLöschen
  10. So eine Büchervorstellung hätte ich mir von noch mehr Teilnehmern der Parade gewünscht :) Sehr schön. Und ich begegne bei dir zum 2.Mal dem Maulwurf-Buch. Habe es bisher nie gekauft, weil mich der Titel irgendwie irritierte. Sollte ich doch mal darüber nachdenken? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das maulwurf bich solltest du wirklcih in euer regal stellen und natürlich auch lesen,

      danke für dein lob, habe auch lange an dem bücher beitrag geschrieben und gesucht, verlinkt etc

      Löschen
  11. Und wieder der Maulwurf, das Buch ist so toll! Danke für den Einblick.

    AntwortenLöschen
  12. das Buch vom Maulwurf ist wohl echt Kult, da bin ich heute schon des öffteren drauf gestoßen auf meiner Tour hier *g*

    AntwortenLöschen
  13. Ich glaube, diese Babybreibuchherausgeber leben von Müttern, die diese kaufen und sie dann nie benutzen (das las ich nun sicher schon 5mal und mir selbst geht es nicht anders :D)
    Danke für den tollen Bericht mit den vielen Bücher-Fotos (und klar, der Maulwurf ist Kult - auch wenn er reichlich umstritten ist)

    AntwortenLöschen
  14. Die Duden Bücher hatten wir auch ein paar Mal in der Hand. Die sind wirklich schön. Den kleinen Maulwurf kenne ich noch aus meiner Kindheit, in Prag haben wir ihn dann wieder entdeckt und auch er hat bei uns Einzug ins Kinderzimmer gehalten.

    AntwortenLöschen